Zur Person

Mitgliedschaften

  • Bundesinnungsverband für das Musikinstrumentenmacher-Handwerk
  • Musikinstrumentenmacher-Innung
    Nordrhein & Westfalen Süd
  • German Musical Instruments Certification e.V.
  • Meisterprüfungsausschuss für Klavier- und Cembalobau der

    Handwerkskammer Düsseldorf

  • Fachgruppe Zeitwertermittlung Klavier
  • BDK e.V. (Bund Deutscher Klavierbauer)
  • BDK-Sachverständigenausschuss
  • BDK-Meisterprüfungsausschuss (überregional)
Jan Enzenauer, Klavier- und Cembalobaumeister
Jan Enzenauer, Klavier- und Cembalobaumeister

Auszeichnungen

 Auszeichnung durch

"German Musical Instruments Certification e.V.":

Member of Excellence mit 5 von 5 Sternen

 

Auszeichnung durch den "Zentralverband des Deutschen Handwerks":
Handwerksabzeichen mit vergoldetem Mittelfeld (Amtsabzeichen)

Ämter und Aktivitäten

  • IHK Köln
    Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Industrie- und Handelskammer zu Köln für Klaviere, Flügel und historische Tasteninstrumente

 

  • Bundesinnung für das Musikinstrumentenmacher-Handwerk
    Bundesinnungsmeister
    2012 bis 2016: stv. Bundesinnungsmeister

 

  • Bundesinnung für das Musikinstrumentenmacher-Handwerk
    stv. Fachgruppenleiter Klavier
    2006 bis 2016: Fachgruppenleiter Klavier

 

  • Musikinstrumentenmacher-Innung
    Nordrhein und Westfalen Süd

    stv. Obermeister
    2006 bis 2016: Obermeister

 

  • German Musical Instruments Certification e.V.
    3. Vorstand
    2009 bis 2016: 1. Vorsitzender
    2009: Gründungsmitglied

 

  • Fachgruppe Zeitwertermittlung
    Leiter
    Gründungsmitglied

 

  • GDM
    Gesamtverband Deutscher Musikalienhändler e.V.
    2003 bis 2005: Dozententätigkeit

 

  • Studien u.a. zu den Themen
    • „Dynamische Bewegungsabläufe in Klavier- und Flügelmechaniken“
    • „Initiale Saitenauslenkung durch den Hammerkopf und die Folgen für die Klangcharakteristik“
    • „Schwingungsverhalten des Resonanzbodens, der Rippen und der akustischen Anlage und die Folgen für die Klangstruktur“
    • „Die Entwicklung der physikalischen Eigenschaften vom historischen bis zum modernen Hammerkopf, seine unterschiedlichen Wirkungsweisen und die Auswirkungen auf den Klang“
    • "Klaviaturgarnierungsfilze"
    • und andere Studien

 

  • Vortragstätigkeit über ausgewählte Forschungsergebnisse im In- und Ausland
    • 2000 Berlin, MIM (Musikinstrumentenmuseum Berlin)
      Seminar für Mitglieder des BDK
    • 2000 Cavalese (Italien),Europiano Kongreß 2000,
      "Dynamische Bewegungsabläufe in Piano- und Flügelspielwerken"
    • 2001 Ludwigsburg, Bundesfachschule,
      exklusiver Vortrag für die Fachlehrer der Bundesfachschule, Fachrichtung Klavierbau
    • 2001 Frankfurt, Pianohaus Atzert
    • 2002 Bristol (England), PTA-Tagung 
    • 2002 Ludwigsburg, BDK-Jahrestagung
    • 2004 Schloß Kapfenburg, BDK-Jahrestagung
    • 2006 SVKS (Schweiz), Generalversammlung
    • 2006 Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt
      Seminar „Einführung in Bewegungsabläufe eines Flügelspielwerkes aus pianistischer Sicht“
    • 2007 Werner-Heisenberg-Gymnasium, Leverkusen
      "Piano meets physics"
    • 2009 Lehrgut - Arbeitskreis Instrumentalpädagogik
      "Betriebswirtschaftliche Aspekte als selbständiger Instrumentalpädagoge"
    • 2014 Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt
      "Klang - erleben. verstehen. gestalten."
      Vortrag im kleinen Vortragssaal
    • 2015 Ludwigsburg, Bundesfachschule für Klavierbau, Oscar-Walcker-Schule
      "Akustische Vermessung von Orgelpfeifen und Resonanzböden von Klavieren mithilfe von Klangortungsmeßsystemen"
    • 2015 Marburg, BDK-Jahrestagung
      Kurzreferat zur Forschungsreihe "Akustische Vermessung Resonanzböden von Klavieren mithilfe von Klangortungsmeßsystemen" inkl. praktischer Demonstration anschließender Diskussion
    • 2017 Düsseldorf, Handwerkskammer Düsseldorf
      Vortrag "Klang - erleben. verstehen. gestalten.", gehalten
      im Rahmen von "KAMMERmusik in der HandwerksKAMMER"
    • 2017 Arenenberg, Schweiz
      Referat "Interaktion von Hammerkopf und Saite", eine Studie zur Bedeutung der initialen Saitenauslenkung duch den Hammerkopf im Moment des Anschlags im Klavier (Flügel, Piano)
      gahlten anläßlich der Jubiläumstagung des Schweizer Klavierbauverbandes zum 70-jährigen Bestehen
    • 2017 Arenenberg, Schweiz
      Vorstellung des REE-Verfahrens an einem Piano (Resonanzboden-Energie-Egalisation)

 

  • Beratung
    Technische Beratung verschiedener Klavier- und Flügelhersteller zur Produktoptimierung

 

  • Herstellung und Belieferung
    Belieferung eines Großhändlers für Pianobestandteile mit im eigenen Haus entwickelten und hergestellten Werkzeugen

Leistungen

Piano Enzenauer ist "Member of Excellence" mit 5 von 5 Sternen.

Wir führen das REE-Verfahren durch. Mehr Informationen finden sie hier.